Asma Ishaq, CEO von Modere, erhält Alumni-Preis für industrielle Exzellenz 2018 von der Rice University

LOS ANGELES, 7. Sept. 2018  – Modere, eine weltweit erfolgreiche Marke für gesunde, sichere Clean-Lifestyle-Nahrungsergänzungsmittel, –Haushalts- und -Pflegeprodukte, gab heute bekannt, dass ihr Chief Executive Officer, Asma Ishaq, von der Rice University mit dem Alumni-Preis für industrielle Exzellenz im Unternehmertum 2018 ausgezeichnet worden ist. Frau Ishaq wird der Preis beim Preisverleihungsbankett für Rice Business Alumni am Freitag, den 7. September verliehen. Sie hatte 2002 als Studentin von Ben F. Love einen dualen MBA in Finanzwesen und Marketing an der Rice University absolviert.

„Ich führe meinen MBA von der Rice University wie ein Ehrenzeichen, deshalb bin ich unfassbar stolz auf diese Auszeichnung“, sagte Frau Ishaq. „Ich bin so dankbar für die enge Gemeinschaft von Studenten und Professoren an der Jones School, die mir meine Leidenschaft für Wirtschaftswissenschaft eingehaucht haben. Heute bestehe ich darauf, dass mein akademischer Bildungshintergrund mit meiner persönlichen Marke untrennbar verbunden ist – ich glaube an Hochschulbildung und ihren unschätzbaren Wert für Unternehmer, die sich im Ungewissen zurechtfinden und Ihr Geschäft aufbauen müssen.“

Als Pionier im Bereich oral aufgenommener Kollagenprodukte/Hyaluronsäure-Nahrungsergänzungsmittel genießt Ishaq auf breiter Ebene Anerkennung dafür, den Markt der Naturproduktbranche für natürliche Kollagenprodukte auf Wachstumskurs gebracht zu haben. Seit der Gründung Ihres ersten Unternehmens, Jusuru International, hat Ishaqs Beitrag zur Ernährungsbranche, von der Forschung und Entwicklung, geistiges Eigentum, Herstellung, Vorschriften/Richtlinien bis hin zur Materialzuführung und Vermarktung des fertigen Produkts, zu einer Erfolgswelle auf dem Markt für Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen und Hyaluronsäure, Gelenkprodukte und Nutri-Kosmetik geführt. Als CEO von Modere wendet sie ihre unternehmerischen Kompetenzen und ihren Geschäftssinn dafür an, ein globales Unternehmen zu führen, das sichere, innovative und höchst wirksame Ernährungs-, persönliche Pflege- und Haushaltsprodukte anbietet, die sich durch ihre hochmodernen Technologien auszeichnen. Unter ihrer Führung hat Modere seine Wachstumsprognosen weit übertroffen und befindet sich in einer noch nie dagewesenen Position für weiteres Wachstum.

Frau Ishaqs erste Anstellung nach der Universität war bei BlackRock Inc., der weltweit größten Vermögensverwaltungsfirma. Sie hat außerdem in verschiedenen Positionen bei Give Something Back® Workplace Solutions gearbeitet, einem Sozialunternehmen mit Vorreiterstellung, das sie als erstes in das Konzept der „Dreifachbilanz“ einführte, einer Philosophie, wonach ein Unternehmen die Gemeinde (soziale Verantwortung), den Planeten (Umweltverträglichkeit) und den Profit (die Bilanz) gleichermaßen berücksichtigt. Frau Ishaq erkannte, dass die Zukunft von Unternehmen auf der Konvergenz von auftrags- und gewinnorientierten Geschäftspraktiken beruhen würde, und dass diese Konvergenz potenziell eine größere soziale Auswirkung sowie einen größeren Profit bedeuten könnte. Während ihrer Zeit bei Give Something Back® half sie, die Position des Unternehmens als Gründungsmitglied von B-zertifizierten Konzernen zu sichern, eine Instanz, die gewinnorientierte Unternehmen basierend auf strengen Standards sozialer und umweltbezogener Leistung, Verantwortlichkeit und Transparenz zertifiziert.

Frau Ishaqs ehemaligem Klassenkameraden, dem stellvertretenden Dekan und Direktor für MBA-Programme an der Asia School of Business am MIT Sloan, Sean O. Ferguson zufolge, ist „Asma ein ergebnisorientierter, unkonventioneller, praktischer, Anti-Status-Quo-Profi, der so viele der ausschlaggebenden Qualitäten eines Unternehmers verkörpert. In ihrem ersten Jahr hat Asma andere MBA-Leader im zweiten Jahr und mich immer wieder dazu herausgefordert, unkonventionell zu denken und die Grenzen in Bezug auf die Einführung neuer Initiativen, Gewinnung von Unterstützung oder im Umgang mit der Administration zu überwinden. Sie hat der Rice University definitiv ihren Stempel aufgedrückt und sie zu einem besseren Ort gemacht.“

Nach ihrer Zeit bei BlackRock, Inc. und bei Give Something Back® hat Frau Ishaq bei BioCell Technology als Executive Vice President gearbeitet. Ihre unternehmerische Karriere begann 2009 als Mitbegründerin von Jusuru International, dem Unternehmen hinter Liquid BioCell™, einem von Frau Ishaq entwickelten, multipatentierten, preisgekrönten Nutrazeutikum, welches eine Vorreiterposition auf dem Markt für Kollagen- und Hyaluronsäure-basierte Nahrungsergänzungsmittel und Hautpflegeprodukte einnimmt. Gleich zu Beginn ihrer Tätigkeit übertrug Frau Ishaq Jusuru die Dreifachbilanz-Philosophie auf das Geschäftsmodell, indem sich das Unternehmen dazu verpflichtete, über Spenden und Ressourcen ein Engagement für gemeinnützige Unternehmen und wichtige Anliegen zu übernehmen.

Im Februar 2017 wurde Jusuru von Modere angeworben, einem Unternehmen, das ein branchenführendes Portfolio von Clean-Label-Lifestyle Verbraucherprodukten anbietet. Frau Ishaq leitete Jusuru bis zu seiner Übernahme und wurde weniger als ein Jahr später, im Januar 2018, zum CEO von Modere ernannt. Als CEO von Modere ist sie heute nach wie vor vom Geist und dem Engagement getragen, an die Unternehmenskultur zurückzugeben.

Bis heute hat Modere Gives Back persönliche Pflegeprodukte gespendet und landesweit Beiträge an mehrere Wohltätigkeitsorganisationen geleistet, einschließlich Obdachlosenunterkünfte, Tafeln, Drogenentzugsanstalten, Veteranen-Unterstützungsprogramme sowie Rentner- und Flüchtlingszentren. Außerdem haben Frau Ishaqs Unternehmen Waisenhäuser in der Dominikanischen Republik und Schulen in Jamaika saniert, zu internationalen Hilfsmaßnahmen auf Haiti und den Philippinen beigetragen und einen Brunnen für ein mexikanisches Dorf ohne fließendes Wasser gebaut. Unter ihrer Leitung hat Modere außerdem eine einzigartige Partnerschaft mit Vitamin Angels etabliert, einer gemeinnützigen Organisation, die schwangeren Frauen, jungen Müttern und Kindern unter fünf Jahren dabei hilft, Zugang zu wichtigen Vitaminen und Mineralien zu erhalten. Auch dank Moderes Beitrag konnte Vitamin Angels 2017 61,1 Millionen Menschen in 74 Ländern weltweit mit lebensrettenden und lebensverändernden Vitaminen erreichen.

Zusätzlich zu der Gruppenbemühung ihres Unternehmens hat Frau Ishaq ihren persönlichen und individuellen Einsatz auf die Betreuung junger Frauen und ethnischer Minderheiten konzentriert. Sie sieht eine Dissonanz in Bezug auf die Frauenquote beim Personal und auf die Ablehnung von Frauen in Führungspositionen und glaubt, dass die Forcierung von Frauen in Führungspositionen sowie die Veränderung des Systems die Etablierung einer inklusiven Arbeitsplatzkultur und eines methodischen Verfahrens zur Betreuung junger Frauen erfordert.

Frau Ishaqs ehemaliger Professor, Sanjay Sood, Professor und Direktor der Fakultät für Marketing an der UCLA Anderson School of Management, fügte hinzu, „Nachdem sie ihren Abschluss gemacht hat, ist Asma nach Los Angeles gezogen, und ich habe die Rice University verlassen, um zu UCLA zu gehen. Immer wenn wir ihre Karriere besprachen, fiel mir auf, dass es Asma sehr wichtig war, Menschen zu betreuen. Dieses Interesse war mehr als nur eine flüchtige Laune, und Asma ist aufrichtig glücklich darüber, einen so hervorragenden Erfolg erzielt zu haben, und sie möchte andere dabei unterstützen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Als alleinerziehende Mutter an der Wirtschaftshochschule, die es zum CEO gebracht hat, hat Asma einige spannende Geschichten aus ihrem Leben zu erzählen.“

James Zenni, Gründer, Präsident und Chief Executive Officer von Z Capital, sowie Mitglied im Modere-Vorstand, sagte zu Frau Ishaqs Auszeichnung: „Asmas mitfühlender, zugleich aber fokussierter Führungsstil ist ein Gewinn für uns alle bei Modere; sie kümmert sich teamintern und -extern um die Entwicklung der Mitarbeiter und verliert dabei nie ihr Ziel aus den Augen, global nach Spitzenleistung zu streben. Ihr innovativer und unternehmerischer Elan, ihr pragmatisches Risikomanagement, ihre wissenschaftliche Veranlagung und ihre Vision und Leidenschaft fürs Geschäft bilden eine seltene Kombination, dank derer die sie diese Auszeichnung am meisten verdient hat, die sie aber auch zu einer Vorzeigestudentin für die Rice University macht, auf die man stolz sein kann.“

Frau Ishaq ist Ausschussmitglied beim Council of Responsible Nutrition, im Beratungsgremium der Fragrance Creators Association und im Vorstand von DSA und DSEF, hat bei Branchenplattformen Reden gehalten, einschließlich der World Collagen Conference, NutriCosmetics Summit, und ist im Fernsehen bei Fox, CBS, ABC und NPR aufgetreten. Ihre Arbeit hat ihr Anerkennung und Auszeichnungen von Organisationen wie Supply Side West, NutraIngredients, New Hope, DSA und nun der Rice University eingebracht.